The Taste Test – Checkmate von Dampflion

The Taste Test – Checkmate von Dampflion

8. Juli 2019 1 Von Matthias Jung
4.9
(93)

Es ist ja heute nix besonderes mehr das mehr oder weniger bekannte Youtuber ihre eigenen Aromen- oder/und Liquidserien an den Start bringen. Angefangen hatte damit vor langer, langer Zeit das Youtube Urgestein des Dampfens “Philgood”. Ich habe Philberry oder Marakuschka noch immer auf der Zunge 🙂 . Roman aus Bonn aka Dampflion macht das auch seit geraumer Zeit und da ich viele seiner Sachen probiert habe ist es auch mal Zeit über zwei seiner Longfill´s zu berichten.

 

 

 

Design

Wohltuend fällt auf das alle drei  Sommeraromen der Checkmate-Reihe in gewohnt schlichtem aber edlen Design daherkommen und nicht Comic-lastig bunt überfrachtet ins Auge springen. Ja ok das ist natürlich Geschmackssache, aber mir gefällt´s. Mit 120 ml sind die Chubby Gorilla Flaschen auch durchaus noch sinnvoll weiterzuverwenden. ( Was natürlich je nach Dampf- und Mischverhalten irgendwann ausfällt….)

Preis

Der Preis  ist absolut in Ordnung und ist im Gegensatz zu anderen “Youtuber-Produkten” ähnlicher Rubriken sogar sehr preiswert. Base rein plus  Nikotinshots macht 120 ml Liquid für Round about 14 €. Und das ist doch nun wirklich ok.

Geschmack und Reifezeit White Queen

Nach den Angaben im Shop meines Vertrauens ist keine Reifezeit notwendig, was bedingt auch stimmt. Allerdings kommen nach ein paar Tagen manche Nuancen weiter nach vorne  andere treten in den Hintergrund. Beim Geschmack beziehe ich mich auf den Geschmack nach 4 Tagen Reifezeit. Getestet in einem Peerles RDA / Dual Coil (0,15 Ohm) bei 70W.

Melonenmix mit Brombeere und Granatapfel auf Eis soll die Richtung sein.

Melone kommt definitiv am stärksten raus , soll ja auch so sein, Brombeere und Granatapfel sind eher leicht wahrnehmbar. Die Brombeere kämpft sich nach einigen Tagen mehr Reifezeit noch ein wenig nach vorne. Die Frische ( Koolada) ist angenehm und nicht zu aufdringlich, leicht eben. Ein bisschen zu heftig für meinen persönlichen Geschmack ist der Sweetener, der im Abgang die Frucht so ein wenig aus dem Ring wirft. Alles in allem aber ein Allday taugliches Liquid das fruchtig und frisch um die Ecke kommt. Nicht hundertprozentig Coil-freundlich aber welches ist das schon. Es ist zumindest kein Coilkiller.

 

Geschmack und Reifezeit White King

Auch hier soll wieder keine Reifezeit von Nöten sein aber es gilt was ich oben geschrieben habe, ein wenig Reife schadet nie. Im Leben nicht und beim Liquid sowieso… 😉

Kaktus(-feige), Mandarine, Traube mit Frische ist die vorgegebene Richtung, na mal schauen 🙂 .

Also als erstes kommt eher die Frische , dann kommt verhalten Traube und Mandarine ( eher Orange/Kumquat) um die Ecke und ganz hinten ein Hauch von Kaktusfeige. Was irgendwie auch klar war, denn Kaktusfeigen sind erstmal süßlich und können aromentechnisch weder mit Trauben und schon gar nicht mit Zitrusfrüchten in der Stärke kon­kur­rie­ren. Aber das ist bei dem Liquid auch vollkommen egal. Hier macht die Mischung also das Ergebnis insgesamt den Reiz aus, nicht welche der genannten Früchte am dominantesten ist. Für mich so wie es ist ein perfektes Sommer-Liquid. Ich mag Koolada, für Frische-Muffel eher nix weil die doch “härter” durchkommt als bei der “White Queen”.

Alles in allem mein persönliches Lieblings Allday im Moment, allerdings etwas “Coilkilleriger” als das weibliche Pendant. Aber nicht so das man deswegen auf den Geschmack verzichten wollen würde.

Bis die Tage 🙂

 

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

ca. 9,00 €
8.8

Preis

10.0/10

Verpackung

10.0/10

Geschmack

9.0/10

Coilverträglichkeit

7.0/10

AllDay geeignet

8.0/10

Pros

  • Preis
  • Reifezeit nicht zwingend nötig
  • Allday tauglich

Cons

  • nix für Koolada Hasser