Trump Dampfen jetzt “Chefsache”?

4.8
(12)

Wenn man einmal nicht permanent online ist, kann es schon mal passieren das man wesentliches verpasst. So geschehen gestern Abend, gegen 21.30 Uhr. Da begann eine Meldung die Runde zu machen die allerorts Panik verbreitet. Trump macht das Thema Dampfen jetzt zur Chefsache? Was ist dran und welche Auswirkungen sind zu erwarten?

Die Timeline:

Die FDA versendet am 09.09. einen sogenannten “Warning Letter” an Juul.

“Wir setzen weiterhin alle verfügbaren Tools ein, um sicherzustellen, dass E-Zigaretten und andere Tabakprodukte nicht an Kinder vermarktet oder verkauft werden. Wir machen die Branche auch darauf aufmerksam: Wenn der störende Anstieg des Konsums von E-Zigaretten für Jugendliche anhält, insbesondere durch die Verwendung von Aromen, die Kinder ansprechen, werden wir noch aggressiver vorgehen. “(Quelle:FDA)


Es folgt Melania Trump mit einem Tweet am 09.09.

“Ich bin zutiefst besorgt über die zunehmende E-Zigaretten-Epidemie bei unseren Kindern. Wir müssen alles in unserer Macht Stehende tun, um die Öffentlichkeit vor durch Tabak verursachten Krankheiten und Todesfällen zu schützen und zu verhindern, dass E-Zigaretten für eine ganze Generation von Jugendlichen zum Auslöser zunehmender Nikotinsucht werden.”


Die Reaktionen auf den Tweet waren vielfältig aber in der Hauptsache ablehnend, offensichtlich reicht es nicht aus FLOTUS zu sein…


Man kann getrost davon ausgehen das der Tweet absichtlich zu diesem Zeitpunkt platziert worden ist. Leider ist es tatsächlich so das auch Melania ebenso wie ihr Gatte nur furzen müssen, um es in die Hauptnachrichten zu schaffen ( oder etwas saudummes äußern da sind beide durchaus talentiert). Da am 09. der Termin gestern schon gestanden haben dürfte, handelt es sich hier wohl um eine vorbereitende Maßnahme. Und richtig sofort wurde landauf landab über Melanias Befürchtungen berichtet und damit das Publikum auf kommendes vorbereitet..


Es folgte gestern eine Info von Bloomberg zu einem Briefing des Präsidenten durch den Gesundheitsminister Alex Azar und dem derzeitigen stellvertretenden Chef der FDA Norman Sharpless. Melania Trump ist auch dabei, warum auch immer…


Anschließend traten Azar und Sharpless im Garten des weißen Hauses vor die Kameras um eine Pressekonferenz abzuhalten. In der im übrigen nur die üblichen Falschaussagen zum Thema geäußert wurden. Prinzipiell ging es darum alle Liquids die nicht nur Tabakaromen enthalten vom Markt zu verbannen. Schlimmer ist allerdings die Aussage oder vielmehr das Bestreben alle Produkte die keine FDA Zulassung haben vom Markt zu fegen. Das kommt einem faktischen Verbot der E-Zigarette gleich.


Es folgte zeitnah eine Erklärung der FDA , in der bis zur kommenden Woche eine Regulierung angekündigt wird. Ziel ist es wie bereits in der Pressekonferenz gesagt, alle Aromen vom Markt zu verbannen (außer Tabakaromen).

Die Trump-Administration hat sich nachdrücklich dafür eingesetzt, Jugendliche daran zu hindern, alle Tabakerzeugnisse, einschließlich E-Zigaretten, zu verwenden. Die endgültige Festlegung der Compliance-Richtlinie wird ein wichtiger Schritt in der laufenden Arbeit sein, um sicherzustellen, dass E-Zigaretten nicht vermarktet oder verkauft  oder von Kindern benutzt werden.(Quelle:FDA)


 

Fazit:

Sieht man sich die Timeline an, kann man sich des Eindruckes nicht erwehren das es sich hierbei um eine konzertierte Aktion handelt, die schon eine Weile in den Schubladen gewisser Leute vor sich hin gegammelt hat.

Tatsache ist das seit gestern die Diskussion zum Thema ein anderes Gewicht bekommen hat. Wer sich Trumps Gebaren genauer anschaut, wird sehr schnell feststellen das dieser Mann logischen oder begründeten Einwänden gegenüber generell nicht zugänglich ist. Unabhängig vom Wahrheitsgehalt eines Themas wird er, sofern es ihm einen Nutzen einbringt, alle Logik und Vernunft seiner enorm großen Hybris unterordnen. Will sagen die Geschichte wird ein gigantischer TRUMP Egotrip.  Das Fatale daran ist, das er seinen Standpunkt zum Thema geäußert hat. In Trumps Welt sind ab dem Zeitpunkt alle kritischen Bemerkungen zu seinem Geschwätz per se persönliche Angriffe, die er unter Zuhilfenahme aller Mittel unterbinden wird. Und nein das ist keine Übertreibung, dazu reicht lediglich eine kurze Betrachtung all der Dummheiten die dieser Mann bis dato “verbrochen” hat. Also ja, der “Untergang” des Dampfens in den USA scheint möglich, also offiziell. Allerdings wird dann in der Folge ein gigantischer Schwarzmarkt entstehen. Unter Umständen wurde gestern eine Kettenreaktion in Gang gesetzt an deren Ende Dampfer kriminalisiert werden. Und nein ich sehe das immer noch nicht als Übertreibung an.

Natürlich wird das erstmal keine Auswirkungen auf uns haben. Gegebenenfalls sollte man, wenn man denn amerikanische Aromen präferiert, einen entsprechenden Vorrat anlegen. Was die Geschichte uns in Zukunft bringen wird, bleibt abzuwarten. Aber man darf getrost darauf vertrauen das gewisse “Dampfgegner” sich nicht entblöden werden, diese Dummheiten aus den Staaten zu kopieren und wiederzukäuen. Denn Hybris ist nicht nur das Privileg eines Donald Trump.



Bis die Tage


Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen. PS dein Rating wird auch ohne Feedback gezählt.

Ein Kommentar

  1. Wir Dampfer in Deutschland bzw in der EU können uns froh schätzen, solche Menschen wie Prof Meyer (und noch einige mehr) zu haben, die aufklären, die die Dinge beim Namen nennen und die sich nicht zu schade sind, um auch mal anzuecken. Die zumindest gelegentlich Gehör in der Politik finden. Trotzdem wird das Geschehen in den USA über kurz oder lang auch bei uns Auswirkungen haben.
    TPD 3 lässt nicht mehr lange auf sich warten. Das Werbeverbot wird da noch das kleinere Übel sein.
    Meiner Meinung nach wird es früher oder später eine neue Steuer geben – die Nikotinsteuer, die das dampfen so teuer wie Zigaretten macht. Bei den Aromen /Liquids wird es Standards geben, die zumindest einiges einschränken. Denkbar ist auch eine Leistungsbeschränkung bei der Hardware.

    Was mich erstaunt, ist die Inaktivität der meisten Dampfer. Sich in Foren und Blogs zu empören, ist zwar gut und schön. Wenn ich aber sehe, wie etwa auf Twitter all die Dampfgegner, Schrottmedien und sonstige Trolle leichtes Spiel haben, weil kaum etwas kommentiert wird bzw wenn, dann eigentlich immer nur von denselben paar Leuten, wird mir anders. Wir überlassen denen nahezu kampflos das Feld.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.