So. Nov 17th, 2019

Matzes Dampfer Ecke ♥

Bunt gemixter Blog zum dampfen und zu anderen Themen.

Und es geht weiter…

5 min read
4.9
(19)

Und es geht weiter,

also in zweierlei Hinsicht. Es gab ja hier auf dem Blog eine kurze Pause, krankheitsbedingt. Und bevor Fragen aufkommen… NEIN es war keine mysteriöse Erkrankung der Lunge und/oder eine verhängnisvolle Affinität zu pflanzlichen Produkten gewisser Couleur. Kurzum keine irgendwie durch “E-Zigaretten” verursachte und/oder geartete, durch die Presse erfundene Krankheit hat mich auf den Rücken geworfen, sondern selbiger… das nur mal so by the way.

Mit “es geht weiter”, meine ich nämlich etwas ganz anderes. Erfreulicherweise hat sich die Berichterstattung in den Staaten in den letzten Wochen mehr und mehr an den Fakten orientiert. Die gemeldeten Fallzahlen sinken. Die, wenn auch zögerliche, Aufklärung durch CDC und FDA trägt offenbar Früchte, also in den Staaten. Vor knapp einem Monat hatte ich ja orakelt das der Vorstoß der NBC wahrscheinlich einen moderaten Umschwung in der amerikanischen Presse auslösen würde, was er er auch getan hat. Bei uns schaut das etwas anders aus. Anstatt das Material der CDC korrekt und vor allem im entsprechenden Kontext zu präsentieren, jagt eine Horrormeldung die nächste. Tatsache ist das die veröffentlichten Fallzahlen genau wie die aktuell gemeldeten Todesfälle im Zusammenhang mit gepanschten THC Liquids nur eines aussagen. SIE SINKEN.

Fallzahlen anhand gemeldeter Symptome (Orange) CDC

Die wichtigen Infos sind bei den Verbrauchern angekommen, endlich! Wären die Fälle tatsächlich durch die E-Zigarette/Dampfe verursacht wäre dies gar nicht möglich. Im Gegenteil durch die “Sensibilisierung” der Ärzteschaft hätten die Zahlen in der Folge sprunghaft ansteigen müssen und das fortlaufend, nicht nur in einem begrenzten Zeitraum. Offenbar erschließt sich dieser Zusammenhang weder deutschen Pressevertretern noch gewissen deutschen Pneumologen, Namen sollen hier nicht genannt werden   (hat was mit Lod*en und Campern zu tun). Die eigentlich insgesamt erfreuliche Entwicklung wird in Deutschland folgendermaßen umgemünzt:

Immer mehr Tote durch E-Zigaretten in den USA jüngstes Opfer ist 13 Jahre alt (BILD)

Nach 26 Todesfällen: E-Zigaretten-Hersteller muss Verkaufsstopp weiter ausbreiten (Chip / im übrigen Schwachsinn, sie mussten gar nichts…)

16-Jährige dampft in ihrem Zimmer heimlich einen Pod: Plötzlich bluten ihre Lungen (GentSide / Bitte erst zu Halloween lesen, Gruselmärchen vom feinsten)

Nach Todesfällen in den USA,

(ließe sich endlos fortsetzen)

Und dann das “Gottesgeschenk” zu Halloween:

E-Zigaretten: Acht Jugendliche im Krankenhaus

Was ist passiert? 8 offensichtlich unterbelichtete Jugendliche haben ihren Liquids sogenannte “Legal Highs” hinzugefügt. Der Name ist schlicht irreführend.

Legal Highs

Legal (noch und nur zum Teil) sind die synthetischen Drogen nur, weil die entsprechenden Behörden mit der Einstufung/Kontrolle und den Verboten schlicht nicht hinterherkommen. Dafür ist die Flut an neuen Produkten einfach zu groß. Die Vermarktung findet tatsächlich zum Teil (noch) legal über das Internet statt und erinnert im Marketing sowie Zielgruppe stark an Produkte wie Dank Vapes. Allerdings ist das kein neues Problem, im Gegenteil. Man versucht der Gefahr Herr zu werden, indem man seit 2016 ganze Stoffgruppen und nicht mehr nur einzelne Stoffe verbietet. Zugegeben mit nur mäßigem Erfolg. Da die 8 Bremerhavener, so wird zumindest vermutet, synthetische Cannabinoide im Tank hatten, müssen diese illegal erworben worden sein da eben jene Stoffgruppe laut dem Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz (NpSG) verboten ist. Was also hat das mit der E-Zigarette/Dampfe zu tun?

GAR NICHTS! Die Symptome der Betroffenen wurden wie folgt geschildert: “litten sie unter anderem an Bewusstseinsstörungen, Krampfanfällen, Herzrasen, Schwindel oder psychischen Symptomen.”  Alles Hinweise auf eine gehörige Überdosis an synthetischen Cannabinoiden. Keine Hinweise auf Atemnot, andere Lungenprobleme etc. wie in den USA.

Trotzdem hört man förmlich wie sich einige Pressevertreter die Hände reiben und rufen “ENDLICH auch in Deutschland, jippieh…”. Mit anderen Worten die deutsche Presse und gewisse deutsche Ärzte und “Camper” werden sich nicht entblöden diesen Vorfall, obwohl er so gar nichts mit dem Thema zu tun hat, gegen die Dampfe zu verwenden. Wozu auf die USA verweisen, wo wir doch jetzt unseren eigenen Skandal haben! Also machen wir uns in den nächsten Tagen darauf gefasst deutschen Qualitätsjournalismus und erhobene professorale (h.c.) Zeigefinger serviert zu bekommen.

 

Schönes Halloween, bis die Tage 🎃

 

 

 


Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen. PS dein Rating wird auch ohne Feedback gezählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.