NEWS

Drogen- und Suchtbericht 2019

5
(9)

Drogen- und Suchtbericht 2019

Kurz und knapp. Der Drogen- und Suchtbericht der Drogenbeauftragten der Bundesregierung ist erschienen und belegt wieder einmal (Dampfspezifisch) was in weiten Teilen seit Jahren als gesicherter Fakt gilt. Leider werden diese Ergebnisse wohl nicht die Beachtung finden, die sie normalerweise verdient hätten, besonders da sie der letzten “Glantz” Studie entgegenstehen.

Da Glantz mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder einmal Zahlen “Hokus-Pokus” betrieben hat und die Risiken bei Genuss von E-Zigaretten mit den Risiken von normalen Zigaretten einfach aufaddiert hat, kommt er durch diesen Taschenspielertrick zu der hanebüchenen Behauptungen Dual-User (gleichzeitige Nutzung von Zigaretten und E-Zigaretten) würden ein höheres Gesundheitsrisiko haben als der Raucher von herkömmlichen Zigaretten. Mit anderen Worten, der Ingenieur der rein zufällig und durch h.c. Meriten zur vermeintlich medizinischen Autorität mutierte, ist der Meinung, der Raucher lebt gesünder als derjenige der einen Teil seines Tabakkonsums durch die Dampfe ersetzt. Oder noch konkreter “Dual-User der Welt, schmeißt die Dampfe weg, raucht nur noch Tabak, dann lebt ihr gesünder” Das ist natürlich kompletter Schwachsinn. Ein Twitter Kommentator auf Glantz´s Account spricht mir da aus der Seele.

Aber okay, er scheint ja sowieso eine Vorliebe für Doktorspielchen zu haben. Genug zu diesem moralisch durchaus fragwürdigem Exemplar der Gattung Mensch.

Wesentlich sind die beiden folgenden Sätze aus dem Bericht:

Suchtpotential vorhanden ( im Gegensatz zu allen anderen Produkten denen ein sehr  hohes Suchtpotential bescheinigt wurde)

1.)Nikotingehalte können ähnlich hoch wie im Tabakrauch sein, aber suchtverstärkende Pyrolyseprodukte treten nicht auf

2.)Gesundheitsrisiken können weitgehend minimiert werden und hängen vom Gerät, den Inhaltsstoffen der Liquids und den Betriebsbedingungen ab.

Sozusagen im “Kleingedruckten” wird hier offiziell bestätigt, was unter ernstzunehmenden Wissenschaftlern schon lange als gesichert gilt. Ein Suchtpotential, so überhaupt vorhanden, ist im Gegensatz zu allen anderen Tabakprodukten und Tabakerhitzern stark minimiert. Beim zweiten Satz lohnt sich die Analyse der verwendeten Wörter. “Gesundheitsrisiken können weitgehend minimiert werden.” Weitgehend bedeutet im Wortsinn nahezu gänzlich oder nahezu völlig. Gut das hätten sie auch direkt schreiben können, aber immerhin. Trotz alledem stehen die Ergebnisse diametral den Aussagen der Presse und einiger (leider) immer wieder in selbiger auftauchenden Pneumologen entgegen. Weswegen anzunehmen bleibt das dieser offizielle Drogen- und Suchtbericht 2019 wohl eher keine Würdigung in der Presse oder bei besagten Ärzten finden wird.

🎅🏼 Bis die Tage

 

 

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen. PS dein Rating wird auch ohne Feedback gezählt.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.