Die spinnen, die Amis…

5
(13)

30.01.2020 06:45

Die spinnen, die Amis…

Die schlechte Nachricht zuerst. Vaper ertrinken täglich. Die gute hinterher, du kannst mit 2 Plastiktüten und ein wenig buntem Geraffel ´ne Mörderkohle machen, wenn du auf den Teen-Epidemie-Zug aufspringst.

Zur Erklärung (nicht das noch jemand denkt, ich hatte einen Hirnschlag und hämmer nur mal so auf der Tastatur rum). Vor 2 Tagen las ich bei Vapoon eine kurze Bemerkung zu einem Video über ein “neues e-Vape Device” und hab das gar nicht so wirklich registriert bzw. nachverfolgt bis ich gestern einen ähnlichen Tweet las und dann der Geschichte gefolgt bin. Hätte ich nicht tun sollen. Selten so einen Bullshit gesehen. Aber weil mich interessiert hat, wer hinter diesem unsäglichen Schrott steht, der sich nach und nach in den sozialen Medien verbreitet, hab ich mich mal dran gehängt und nachgeschaut. Alles fing mit diesem Video an:


Kurze Zusammenfassung: Die drei sichtlich erregten und von ihrer Mission zur Rettung aller Teenager ergriffenen Akteure erklären, dass ein neues Gerät entwickelt wurde um Schülern die “Gefahren” des Dampfens näherzubringen. In der Folge blendet man groß 2 Plastikbeutel ein die in ihrem Inneren mit ein wenig buntem “Gekröse” versehen wohl eine Lunge nachbilden sollen. Ein Knopfdruck und -Ohh Wunder der Technik- es strömt Dampf in diese Plastiksäcke ein. In der Folge kondensiert dieser an den Innenseiten, logisch. Darauf folgt die Erklärung des “Erfinders”, das eben dies die Gefahr sei. Man atme ja nicht alles wieder aus und das sammelt sich dann ja in der Lunge. Herr wirf Hirn vom Himmel. Oder anders, like Glantz, “Dem Inschenör is nix zu schwör…”. Mal ganz abgesehen davon das der gute Mann augenscheinlich nicht weiß wie eine Lunge funktioniert, würde wohl jeder Dampfer nach einer Weile ertrinken. Ahoi Seemann, ich hab gleich Hans Albers im Ohr: “einmal muss es vorbei sein”.

Die spinnen, die Amis…

Aber das interessiert in der Runde niemanden und so wird weiter fleißig fabuliert. Über Uhren, die sich als Dampfen tarnen, E-Ziggis die aussehen wie USB-Sticks und Shishas die sich im Kragen von Hoodies verstecken, alles um es den armen Lehrern noch schwerer zu machen. Der “Erfinder” wird nicht müde zu betonen das es “legga” Bildschirme dazu gibt, auf denen man alles ablesen kann. Und als Extra-Schmankerl gibts auch noch ´ne Software dabei die zeigt wie sich dein Gesicht verändert, wenn du Meth einwirfst, weil das ja am häufigsten mit der Dampfe geschieht. Hui und dann wird es noch gruseliger, der Daniel Düsentrieb des Dampfens fügt noch eine Schock-Funktion hinzu, bei der die Schüler Nachts vom System mit einer Textnachricht geweckt werden, das sie an den Folgen des Drogenkonsums (denn nichts anderes wird ja mit der Dampfe konsumiert) verreckt sind. Dann können sie  ZITAT “… can come in the next day and do the mathematics of death.” Wow! Das ist dann wohl Erziehung auf Amerikanisch? Auch auf die Gefahr das ich mich wiederhole, die spinnen, die Amis.


 

Der gute Mann verdient sein Geld damit das er hauptsächlich Technik für Labore designt und herstellt. Er und seine Company seien führend auf dem Markt was Dampf Labortechnik angeht (Selbstaussage). Was liegt also näher, als sich eins seiner schon bestehenden Geräte zu schnappen, zwei Plastiksäcke dran zu knibbeln, die als Lungen zu verkaufen und satt Kohle zu machen mit der eh schon unermesslich hoch gepeitschten Panik besorgter Eltern. Die in Folge Druck auf Politik und Schulen ausüben. Das kurbelt den Verkauf an, aber so richtig. Wahrheitsgehalt? Wen interessiert es, wenn nur der Rubel, ähh Dollar, rollt.


In anderen Videos die es im Netz gibt preist er seine Mäuse und Ratten Labortechnik an, nicht ohne vorher zu betonen das man nie weiß, was ein Dampfer, der einem auf der Straße begegnet im Tank hat. Wir ahnen es schon natürlich hauptsächlich Drogen. Seine Gerätschaften lüften das Geheimnis.Die Käfige bei denen wahlweise 20 Mäuse oder ein paar weniger Ratten mit allen möglichen Drogen, die er auch aufzählt, bedampft werden können, werden natürlich auch vorgestellt. Wo dort der Zusammenhang zum Dampfen besteht, keine Ahnung. Gleichzeitig kann man die armen Tierchen auch noch unter Alkohol setzen. Wo ist eigentlich PETA wenn man sie braucht? Anyway, schaut man sich die in dem Video gezeigten Gerätschaften an, sieht man das das wahnsinnig neue, ja geradezu sagenhafte Gerät nix weiter ist als etwas was wahrscheinlich auf Halde stand und nun doch verkauft werden kann, obwohl es niemand braucht.


Richtig lustig wird es, wenn er in einem anderen Video über die Geschichte der Verdampfer sinniert und sich ärgert, dass es die Geräte aus den älteren Jahrgängen nicht mehr gibt. Da hören die einfach auf das zu produzieren, obwohl seine Technik und Ergebnisse doch auf eben diese Geräte abgestellt sind, na sowas aber auch. Beileid.

 

Aber schnell erwähnt er auch, das die Käufer seiner Labortechnik das nicht ärgern muss, schließlich habe er eine Großhandelslizenz für Dampfzubehör und kann alles liefern, was immer sie brauchen. Na wenn dir da die FDA nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht. Alles in allem durchschaut man ziemlich schnell, dass es hier schlicht nur um Kohle geht. Schnelles abkassieren, indem man eine gegenwärtige Situation ausnutzt. “God bless America.”

Bis die Tage


Die spinnen, die Amis…

Zur angeblichen Epidemie unter amerikanischen Teens:

Glantz, ANTZ und die Zahlen

 

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.