Neue Studie: Dampfen und Blasenkrebs

Neue Studie: Dampfen und Blasenkrebs

9. Mai 2020 1 Von Matthias Jung
4.9
(16)

Neue Studie: Dampfen und Blasenkrebs

E-Zigaretten fördern wohl Blasenkrebs

titelte unlängst die Medical Tribune und bezog sich dabei auf eine Studie des außerordentlichen (associate) Professors für Urologie Marc A. Burlin . Nicht ohne Grund verwand das Magazin die Formulierung “verursacht wohl”, eine elegantere Form des Konjunktivs könnte, hätte sollte… Warum? Die Studie hat einen nicht zu übersehenden, ja einen riesigen Haken, der ihre Aussagen ad absurdum führt. Dazu muss man wissen das Burlin in seiner Studie 22 ähnliche Studien zusammenfasst und auswertet, also eine Meta-Studie abliefert. Er selbst stellt fest:

Die Definition einer Kontrollgruppe variierte zwischen den Studien, und die meisten Studien enthielten keine Nie- oder aktuelle Nicht-Tabak-Benutzerkontrolle […] Die Mehrheit der eingeschlossenen Studien bestimmte die Zigarettenabstinenz anhand von selbst berichteten Umfrageantworten.

Mit anderen Worten fehlt in der Summe schlicht eine zuverlässige Kontrollgruppe von Nichtrauchern und Nichtdampfern. Es lässt sich also kein quantitativer Unterschied zwischen karzinogenen Metaboliten (krebserregender Stoffwechselprodukte) bei Dampfern und vollkommen abstinenten Probanden festmachen. Lediglich ein signifikanter Unterschied zwischen Rauchern und Dampfern zugunsten des Dampfens lässt sich feststellen. Die Studie ist damit in ihrer Aussagekraft hinsichtlich der Überschrift des Artikels wertlos, nicht aber im Beweis der erheblich geringeren Schädlichkeit des Dampfens. Warum ist das so?

Als besonders karzinogen gelten zum Beispiel polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe und verschiedene flüchtige organische Verbindungen. Nur können diese auch durch andere Lebens- und Genussmittel in den Körper gelangen. Ein Nachweis von sagen wir mal Fluorenen oder Acrolein im Urin ohne die Gegenkontrolle, ob ein Nichtdampfer tatsächlich weniger davon ausscheidet, sagt also gar nichts aus.

Mit anderen Worten: wieder einmal der berühmte Schuss ins Blaue, was uns aber nicht davor bewahren wird in Zukunft wieder des Öfteren zu lesen und zu hören: “Dampfen könnte ggf, eventuell, also fast 100%-ig Blasenkrebs verursachen…, denkt an die armen Kinderlein”

 

Bis die Tage

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?