WHO läuft sich warm – 31.05. ist Stichtag

4.9
(18)

WHO läuft sich warm – 31.05. ist Stichtag

Auf Ihrer eigenen Seite titelt die WHO :

WHO launches reports on novel tobacco products to help bridge gap between science and policy.

Die WHO veröffentlicht Berichte über neuartige Tabakerzeugnisse, um die Lücke zwischen Wissenschaft und Politik zu schließen.

Passend zum Weltnichtrauchertag 2020 veröffentlicht die WHO 3 Publikationen zum Thema “alternative Tabakprodukte”. Das man derartiges inklusive wohlwollendem “sich-selbst-die-Schulter-tätscheln” ankündigt, erschließt sich mir nicht. Man weiß doch ohne es zu lesen was drin steht. Moment kurzer Blick in die Glaskugel… Ah da sehe ich es doch schon…

  • Neueste Studien könnten, eventuell, ggf. nahelegen das sich die Nutzung unter KINDERN rasant ausbreitet!
  • Die Tabakindustrie vermarktet unermüdlich ausschließlich an Kinder und Jugendliche!
  • Die politischen Entscheider ALLER Länder handeln verantwortungslos, deshalb sollte man nun doch endlich die Verantwortlichkeit in die Hände der WHO legen, verdammt noch mal!
  • Es mehren sich die Hinweise das alle alternativen Produkte zweifellos schädlich, ja geradezu giftig sind und alle anderen lügen sowieso, besonders wenn sie gegen uns sind. Mimimimi.
  • Dampfen gefährdet die Schwangerschaft. Übrigens auf unsere nächsten Plakate drucken wir Babys mit der Dampfe in der Hand. Ätsch!
  • usw. usw.Blablablabla

So das war Satire, da ich aber zu 99% recht habe (ach nee das war jemand anders 😁), schätze ich mal ganz grob, dass es das ziemlich gut trifft. Dieses Mantra wird seit gefühlten Ewigkeiten wiederholt. In den neuen Veröffentlichungen wird nichts Neues zu finden sein. Es wird wahrscheinlich nur noch irrationaler und verzweifelter als zuvor. Der beste Beweis ist die unsägliche nahezu perverse Kampagne diesen Jahres mit den rauchenden und dampfenden Kindern mit Kulleraugen.

Bedenklich stimmt mich allerdings ein Auszug aus o.g. begleitendem Artikel:

Der Weltnichtrauchertag und die Veröffentlichung der drei Veröffentlichungen bieten Gelegenheit, die Forderung nach Maßnahmen zur Regulierung neuartiger Tabakerzeugnisse im Interesse der öffentlichen Gesundheit in der Europäischen Region der WHO zu wiederholen. In der Region ist bereits ein Anstieg der Prävalenz dieser Produkte bei 13- bis 15-jährigen Kindern in mehreren Ländern zu verzeichnen. Es gibt Hinweise darauf, dass sie bei jungen Menschen häufiger angewendet werden als bei Erwachsenen.

Das bedeutet das entgegen aller Studien, wohl wissend das es sich nicht um Tatsachen handelt, behauptet wird, dass die Zahl der Dampfer unter Kindern und Jugendlichen höher ist als unter den Erwachsenen. Das hat den einfachen Grund, das selbst die WHO mittlerweile erkannt hat, das ein VERBOT am ehesten über die Verknüpfung von Kindchenschema und Schutzreflex funktioniert. Also man nehme ein niedliches Kind. Stelle dem ein vermeintlich “böses” Produkt gegenüber, überziehe das Produkt mit negativster Publicity. Zack Schutzreflex. Und wem nicht aufgefallen ist das in den letzten 2 Jahren der Focus in der “Bildwerbung” der WHO  von den Jugendlichen auf Kinder (im Wortsinn, also unter 10) gewandert ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Das Ganze hat System. (Alle Bilder:WHO)

Die drei besagten Veröffentlichungen heißen:

Electronic nicotine and non-nicotine delivery systems: a brief (2020)

Heated tobacco products: a brief (2020)

Country case studies on electronic nicotine and non-nicotine delivery systems regulation 2019 (2020)


Die drei Veröffentlichungen unterstützen die Länder, indem sie Hintergrundinformationen und wichtige Ressourcen für ihre Politik bereitstellen.

“Tabak-Erhitzer: eine kurze Beschreibung” und “Elektronische Nikotin- und Nicht-Nikotin-Abgabesysteme: eine kurze Beschreibung” liefern Hintergrundinformationen zu diesen Produkten und liefern politischen Entscheidungsträgern und Vertretern des öffentlichen Gesundheitswesens verfügbare Informationen zu deren gesundheitlichen Auswirkungen …

Die Veröffentlichungen enthalten auch Länderfallstudien zur Regulierung elektronischer Nikotin- und Nicht-Nikotin-Abgabesysteme, um die Bandbreite der Regulierungspraktiken in Brasilien, Kanada, der Republik Korea und dem Vereinigten Königreich abzubilden.

Aber es bleibt nicht beim Blick in die Glaskugel, ich habe alle 3 Publikationen in der Übersetzung und werde morgen die Inhalte vorstellen.

Bis morgen

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

One thought on “WHO läuft sich warm – 31.05. ist Stichtag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.