Macht dampfen unfruchtbar?

4.9
(12)

Macht dampfen unfruchtbar?

Eine Studie mit dem vielsagenden Titel:

Use of e-cigarettes associated with lower sperm counts in a cross-sectional study of young men from the general population

Verwendung von E-Zigaretten im Zusammenhang mit niedrigeren Spermienzahlen in einer Querschnittsstudie an jungen Männern aus der Allgemeinbevölkerung

sorgt momentan für Bedenken bei einigen (hoffentlich wenigen) Dampfern.

Hauptanliegen der Studie war es folgende Frage zu klären.

Ist die Verwendung von E-Zigaretten und Schnupftabak mit der Hodenfunktion verbunden, wie dies zuvor für herkömmliche Zigaretten und Marihuana gezeigt wurde?

ERGEBNIS:

Die Verwendung von E-Zigaretten ist mit einer verminderten Samenqualität verbunden, jedoch nicht mit einem höheren Testosteronspiegel im Serum, wie er bei der herkömmlichen Verwendung von Zigaretten beobachtet wird. Der Gebrauch von Schnupftabak war nicht mit Markern der Hodenfunktion assoziiert.

Kein Grund die Dampfe ins Korn zu werfen oder besondere Schutzmaßnahmen für die Kronjuwelen zu ersinnen. Warum ich mir da ziemlich sicher bin? Ganz einfach schaut man sich die Studie einmal genauer an, hapert es wie bei allen Studien in diese Richtung am wesentlichen. An Probanden die Nichtraucher waren bevor sie angefangen haben zu dampfen. Denn nur so kann die Aussage des Ergebnisses wissenschaftlich überhaupt Bestand haben.

Ungefähr die Hälfte der Männer (52%) waren Zigarettenraucher, 13% verwendeten E-Zigaretten, 25% verwendeten Schnupftabak und 33% verwendeten Marihuana. Benutzer von E-Zigaretten und Marihuana waren oft auch Zigarettenraucher. Im Vergleich zu Nichtkonsumenten hatten tägliche E-Zigaretten-Konsumenten in bereinigten Analysen eine signifikant niedrigere Gesamtzahl an Spermien (147 Millionen gegenüber 91 Millionen), ebenso wie tägliche Zigarettenraucher (139 Millionen gegenüber 103 Millionen). Darüber hinaus wurden bei Männern, die Zigaretten rauchen, signifikant höhere Gesamt- und freie Testosteronspiegel beobachtet (6,2% und 4,1% mehr Gesamttestosteron und 6,2% bzw. 6,2% mehr freies Testosteron bei täglichen Rauchern bzw. gelegentlichen Rauchern im Vergleich zu Nichtrauchern). aber nicht unter E-Zigaretten-Nutzern.

Letztlich wird auf die Schwäche der Studie von den Autoren selbst hingewiesen:

Wir können nicht ausschließen, dass unsere Ergebnisse durch nicht bereinigte Verhaltensfaktoren beeinflusst werden können. Die Anzahl der täglichen Benutzer von E-Zigaretten war begrenzt, und die Ergebnisse sollten in anderen Studien wiederholt werden.

Das bedeutet nichts anderes als das nicht zweifelsfrei belegt werden kann, ob nicht andere Faktoren bzw. der Mischkonsum einiger Probanden die Ergebnisse verzerrt haben. Des Weiteren scheint die Zahl der Dampfer die regelmäßig und täglich ausschließlich gedampft haben zu klein gewesen zu sein, um tatsächlich nachvollziehbar auf das proklamierte Ergebnis zu schließen. Es wurde zwar angegeben das 13 % der Probanden gedampft haben, es wurde aber nicht weiter aufgeschlüsselt, ob es sich um täglichen Gebrauch, seltenen Gebrauch oder gar um Dual-User handelt. Überhaupt nicht in Betracht gezogen wurde wer vorher gar nicht rauchte und genau das ist für die Schlussfolgerung, das Dampfen die Spermienqualität senkt aber unabdingbar.

Zum Schluss noch das Sahnehäubchen der Studie:

Dies ist die erste Studie am Menschen, die zeigt, dass nicht nur das Rauchen von Zigaretten, sondern auch der Gebrauch von E-Zigaretten mit einer geringeren Spermienzahl verbunden ist. Dies könnte ein wichtiges Wissen für Männer sein, die versuchen, eine Schwangerschaft zu erreichen, da E-Zigaretten häufig als weniger schädlich angesehen werden als herkömmliches Zigarettenrauchen.

Nicht wirklich belegbare Ergebnisse, von den Autoren der Studie selbst in gewissem Grade in Zweifel gezogen… Aber erstmal noch der Spruch das die bewiesene geringere Schädlichkeit wohl doch nicht so sicher sei. Grandiose Nummer, mal ehrlich. Ein wenig Zote soll bei dem Thema erlaubt sein. Selbst wenn es wirklich so sein sollte bei 91 Millionen Schrotkügelchen statt 141 Millionen pro Schuss, einer wird schon treffen. Besser als Lungenkrebs und COPD!

Aber wartet ab spätestens ab morgen tönt es aus dem Blätterwald “Stoppt das Dampfen, die Menschheit stirbt aus!!”

Macht dampfen unfruchtbar?

Bis die Tage

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.