Von Wahrnehmungen in der Dampferblase

4.7
(23)

Von Wahrnehmungen in der Dampferblase

Sorry das wird ein langer Artikel, ich sag es lieber gleich…

Schon wieder ein Novum auf diesem Blog. Normalerweise lasse ich meine Leser eher selten an meinen eigenen Aktivitäten innerhalb der Dampferblase teilhaben. Aus verschiedenen Gründen. Einmal weil es nicht interessant ist und auch deswegen, weil ich mir selbst auch  Privatsphäre gönnen will. In diesem Fall ist das etwas anderes. Ermöglicht es doch einen Einblick in die verschiedenen Wahrnehmungen zu ein und demselben Thema innerhalb der Blase und zuletzt ist es eine für heutige Umgangsformen im Netz vergleichsweise freundliche Unterhaltung, die man sorglos zitieren kann^^.

 

Vor einigen Tagen gab es an dieser Stelle einen Beitrag den ich absichtlich als “Nicht-Rant” bezeichnet habe, eben weil er es auch nicht sein sollte. Zu meinem eigenen Kommentar unter diesem Video entspann sich ein Gespräch mit einem Befürworter von Doctor Vape, auf das ich hier mal genauer eingehen will. Vorneweg sei gesagt das ich generell nie behaupte “die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben”, also bemüht die Kommentarfunktion, wenn ihr anderer Meinung seid. Falls jemand nicht weiß um welches Video oder um welchen “Nicht-Rant” es ging, voila…

Das ist kein Rant!

Den “Gedankenaustausch gebe ich hier nur in Auszügen wieder, schlicht weil es sonst noch umfangreicher würde. In kompletter Länge kann er unter dem Video nachgelesen werden. Mein erster Post lautete:

“Hier sind teilweise Ursachen und Wirkungen arg durcheinandergewirbelt. Außerdem geht es nicht darum, ob es in 5 Jahren nur noch Pod-Systeme gibt, sondern ob es das Dampfen in 5 Jahren in der Form noch geben wird, wenn weiter derartig viel Energie in solche nutzlosen Grabenkriege investiert wird. Schuld an dem ganzen Dilemma ist die Politik, nicht Big-T, nicht Hersteller oder Händler und auch nicht irgendwelche Influencer. Schaut die doch einfach nicht, wenn ihr keinen Bock darauf habt so einfach ist das. Die Wut sollte sich in andere Richtungen bewegen.”

Es dauerte nicht lange und ich hatte neben einigen Daumen hoch auch eine Antwort bekommen.

“Matze das war eine große Menge Anti-Text ohne konkrete Aussage. Die politischen Entwicklungen waren Teil des Videos. Wenn du behauptest der Markt hätte keine Einwirkung auf die Entwicklung dann warst du die letzten 10 Jahre irgendwie nicht im gleichen Land wie ich.. Endkonsens deines Gesabbels: “Wenn Ihr friedlicher miteinander wärt dann wär doch alles ganz anders als vom Doc dargestellt.” ?? Ehrlich jetzt? Ging hier um Plastikschrott und allgemeine politisch gestützte Marktentwicklung! Aha “die Wut sollte sich in andere Richtungen bewegen” Welche anderen Richtungen hast du da im Sinn? Wer da nen Daumen nach oben gibt hat irgendwie nicht zugehört.”

Wow dachte ich, da nimmt mal jemand so gar keinen Bezug auf das, was du geschrieben hast. Als Zweites schoss mir der Gedanke durch den Kopf “Wenn der das als große Menge Text sieht, sollte er mal einen deiner Blog Einträge lesen…” Da ich meine Klappe nicht halten kann habe ich natürlich geantwortet.

Um wie viel konkreter muss denn die Aussage “Schuld an dem ganzen Dilemma ist die Politik, nicht Big-T, nicht Hersteller oder Händler und auch nicht irgendwelche Influencer…” sein?

Speziell zum Thema Plastik ist der “Schuldige” damit explizit benannt. Zum Thema Sucralose.. ja kritisches Zeug sollte man drauf verzichten, bei ihm aber nur ein Vehikel um seine Abneigungen gegen Chubby zu transportieren.(Zumal wen ich mir einige andere seiner Videos anschaue, nimmt er es mit Sucralose nicht so genau) Das Zeug ist in allen möglichen verschiedenen Verpackungsformen enthalten, nicht nur in Chubbyflaschen. Also wieder BS.

Im Übrigen war ich in den letzten 10 Jahren recht aktiv in Dampferdeutschland unterwegs, habe also durchaus mitbekommen was sich wie und warum in welche Richtung entwickelt hat. […]

Mal ganz abgesehen von diesem wirklich originellen und erheiterndem “Backpulvermärchen” und dem ewigen Chubby-Gebashe, die Darstellungen im Video entsprechen schlicht nicht der Realität.

Die ausführliche Version kannst du unter: https://matzes-dampferecke.de/2020/07/15/das-ist-kein-rant/ nachlesen. Bitte.Danke.Guten Tag….

Gerade erst gesehen, deswegen noch mal nachbearbeitet. Es ist bezeichnend das er auf die vielen berechtigten Nachfragen nach Quellen für die “Backpulver Behauptung” nicht reagiert. Das Angebot einer anonymen Spende wird allerdings sofort mit einer Antwort bedacht. Soviel zu den Prioritäten und zum Thema “Geld ist mir scheißegal, mir liegt nur euer Wohl am Herzen….”

Prompt gab es eine Antwort in der allerdings weder Backpulver noch Sucralose-Chubby-Legenden aufgeklärt wurden.

“und noch mehr anti-text. anstatt jedes wort dreimal zu untersuchen um möglichst viel auseinander zu nehmen versuch doch mal eigene Gegenbehauptungen aufzustellen und die zu untermauern. Das wäre eine erfrischende Abwechslung. Und von der Argumentation her glaubwürdiger! Ich fragte in welche Richtung “die Wut” gehen sollte.. magst du mir wohl nicht beantworten – Hauptsache Bash auf den Youtuber. […] Werden Liquidbestandteile aus fraglichen Gründen verboten und immer größere Verwaltungsvorgaben gegeben um überhaupt verkaufen zu können übergibt man den Markt an die Big-Player. Das Angebot und Nachfrage sich stützen und eine Nachfrage über (bei uns gegebene) gezielte Nachfrageschaffung (zB in dem Hipes gesetzt werden und möglichst in der Szene genutzt) ist BWL-1*1 . All das kam im Video vor und wurde m.E. zurecht angeprangert. Hier geht es darum den Markt möglichst profitabel auszuschöpfen und da kommen die Youtuber mit ins Boot weil das aktuell die gewinnbringendste Marketingstrategie ist. Und auch das hat der Doc erklärt – nun darf ich auch dich bitten deinen Komment noch einmal zu prüfen und ernsthaft zu überlegen wie intelligent deine Äußerungen waren. schönes Wochenende..”

Na ja eigentlich gehört der Markt schon geraume Zeit den Big-Playern. Nicht schön, aber auch nicht neu. Inwieweit er das alles in dem Video von DocV gesehen haben will erschloss sich mir beim Lesen nicht wirklich, ganz ehrlich diese Tiefgründigkeit gibt es in diesen Videos einfach nicht. Also nochmal geantwortet, zugegeben etwas ruppiger.

[…] Natürlich, Influencer empfehlen Pod-Systeme und schwupps beeinflussen sie damit den Markt. Welchen? Den komplett zu vernachlässigenden Markt aus Blasen-Teilnehmern? Oder den Massenmarkt? Das ist komplett lächerlich. […] Die große Anzahl der Dampfer, sicherlich weit über 95 %, rezipiert den Unsinn gar nicht.[…]

Was immer sehr gern, in dem Fall wohl auch von dir, ausgeblendet wird, ES GIBT BIS DATO KEINE VERBOTE UND EINSCHRÄNKUNGEN IN DEUTSCHLAND DIE OFFENE SYSTEME BEHINDERN! Trotzdem verkaufen sich die geschlossenen im Gegensatz zu den offenen außerhalb der Blase wie geschnitten Brot, warum wohl? Das ist doch tatsächlich nicht so schwer zu kapieren. […]

Deine Frage auf wen die Wut sich konzentrieren sollte schmerzt ein wenig. Die Antwort darauf geben meine Einlassungen doch schon im Kontext. Aber ich schreibe es auch nochmal seperat auf. Auf die Politik!

Zum Schluss noch dein Wunsch nach Gegenbehauptungen. Das Video hat mehr oder weniger vier Schwerpunkte. Alle Influencer sind doof / In Chubbys ist Sucralose / Backpulver ist da auch irgendwie mit drin…/ die Umwelt leidet unnötig an den Regelungen.

Alle Influencer sind doof kann man nicht mit Gegenbehauptungen entkräften, ganz einfach, weil es eine subjektive Feststellung ist. Da hilft was schon Peter Lustig immer gesagt hat…ABSCHALTEN!

In Chubbys ist Sucralose. Die Behauptung ist derartig selektiv und mit Verlaub substanzlos, das eine Gegenbehauptung obsolet ist.

Backpulver im Liquid. REALLY????

Umweltsünde Chubby und Pod-Systeme. Bin ich ganz seiner Meinung (wüsstest du, wenn du den Artikel gelesen hättest). Auch dir ein schönes Wochenende.

Na dachte ich, das wird es ja dann wohl gewesen sein. Ganz ehrlich so richtig Lust hatte ich nicht auf das Gespräch, weil hier genau das passierte, was in solchen Situationen häufig vorkommt. Es geht gar nicht mehr um die tatsächlichen Inhalte. Er macht das Video erheblich tiefgründiger als es ist und legt DocV Worte und Ansichten in den Mund die nur schwerlich seine sein können, wenn man sich den Rest des “Schaffens” betrachtet. Falsch gedacht es ging weiter.

“[…] Ob nun Backpulver im Liquid oder Sucralose in Chubbys ist kann ich dir nicht sagen – deshalb hab ich mich darauf nicht bezogen. Das die in Chubbys und Longfills verkauften Liquids immer süßer werden empfinde ich jedoch ebenso.

Die Antwort “die Politik” war und ist mir zu einfach. Selbstverständlich ist es Sache der Politik das wir nun 10ml-Fläschchen kaufen müssen wenn wir niko haben wollen und ebenso ist es Sache der Politik das große Flaschen (zB. Chubbys) sich wesentlich besser eignen um den ganzen Kram darauf zu schreiben den die Politik fordert. Genauso war es Sache der Politik das Amerika inzwischen nahezu den kompletten Dampfermarkt an die Tabaklobby abgetreten hat. Aber die Politiker machen das nicht aus Langeweile oder Dummheit sondern weil es eben Interessengruppen gibt die die Richtung lenken.

Global agierende Produzenten müssen in der Neuentwicklung den Länderrichtlinien gerecht werden und schon haben wir den Salat. Während 1 neues System für den passionierten Dampfer erscheint werden 10 neue Podsysteme auf den Markt geworfen. Diese gibt es im Gegenteil zu den Produkten der Szene an jedem 2. Kiosk oder Tanke. Nimmst du den einzigen Fischmarkt und machst den “Alaska-Seelachs” 5 mal so teuer oder nimmst den gleich mal in großen Teilen vom Markt und dabei den Pangasius günstiger – wird Pangasius gekauft. Da sind deine Zahlen.. Angebot folgt nicht Unbedingt der Nachfrage, geht genauso andersrum.

Das ist ein großes Problem und da sind wir dann eben doch wieder bei den Händlern/Produzenten – dem Absatzmenge / Gewinnmarge und dem Marketing – also auch den kommerziellen Youtubern. Dagegen aufzubegehren ist absolut nicht verwerflich sondern sogar sehr sehr anzuraten.”

Hui dachte ich, das geht ja vollkommen in die falsche Richtung. Tabaklobby, Händler und Produzenten sind schuld. Okay n bissel Fischmarkt und Nordkoreanische Marktwirtschaft war auch noch dabei. Irgendwie tauchen aber die welche hinter allem stehen so gar nicht in seinen Betrachtungen auf (Es geht nun wirklich so gar nicht mehr um das Video). Also Grund genug doch noch einmal zu antworten.

“Ob nun Backpulver im Liquid oder Sucralose in Chubbys ist, kann ich dir nicht sagen – deshalb hab ich mich darauf nicht bezogen.” – ja aber das ist doch der wesentliche Bullshit über den ich mich aufrege, wie praktisch, dass du das dann einfach ausblendest “weil du es nicht sagen kannst” ^^

Und nicht das wir uns da falsch verstehen, ich bin auch gegen die Verwendung von Sucralose und das schon erheblich länger als dieses Video alt ist. Ich würde ja wieder auf einen Artikel von mir als “Beleg” verweisen, aber du liest den ja eh nicht… habe halt nur etwas gegen Pauschalisierung und derartige Simplifizierung wie sie im Video betrieben wird. Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß.

“Global agierende Produzenten müssen in der Neuentwicklung den Länderrichtlinien gerecht werden und schon haben wir den Salat.” Ja natürlich müssen sie das, wenn sie Geld verdienen wollen. Allerdings ändert das nichts an der Aussage, die ich vorher getroffen hatte. Es gibt auch international betrachtet keine “Länderrichtlinien” die Pod-Systeme bevorzugen, im Gegenteil. Entweder gibt es E-Zigaretten Verbote (Hong-Kong/Kambodscha/Katar/Israel etc.), in den Fällen kann das “global agierenden Produzenten”egal sein, weil sie weder offene noch geschlossenen Systeme an den Mann bringen können. Oder es gibt (teilweise temporäre) Einschränkungen wie das Verbot aromatisierter vorbefüllter Pods (USA) die prinzipiell eigentlich den Verkauf offener Systeme befeuern müssten, weil da Aromen (noch) erlaubt sind. Pustekuchen tut den Verkaufszahlen von geschlossenen Systemen keinen Abbruch…

Dein “Fischmarktvergleich ” hinkt auch ganz gewaltig. Offene Systeme sind weder vom Markt genommen worden, noch sind sie (5x) teurer geworden. Da man bei solchen Beurteilungen immer nur den IST-Zustand zur Bewertung heranziehen kann, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt die Feststellung das die Bevorzugung von Pod-Systemen Käuferwille ist. Es gibt keine (bis dato) einschränkenden Verbote der Politik, die sie bevorzugen würden. Genau sowenig wurde (ebenfalls bis dato) über das Mittel der Preiserhöhung/Preissenkung/Verfügbarkeit der Käuferwille gelenkt. Also Angebot folgt noch immer der Nachfrage, es sei denn du lebst in Nordkorea, da muss das nicht zwingend so sein….

Das die Tabakindustrie, nicht nur in den USA übrigens, den Dampfermarkt übernommen hat, ist keine neue Erkenntnis. Aber das liegt dann eher daran, das viele der vormals aus der “Szene” kommenden Entwickler und Produzenten schlicht dem Mammon nicht widerstehen konnten. Angefangen bei Hon Lik über Juul bis hin zu deutschen Unternehmen. Eine moralische Bewertung lasse ich da mal außen vor. Zumindest hat sie niemand mit der Pistole im Anschlag dazu gezwungen.

Interessant das du gerade das Aufbegehren gegen Händler und Produzenten lobst und unterstützt im gleichen Atemzug den erheblich größeren Anteil der Politik an dieser Misere aber relativierst. Du behauptest, die Politik würde durch die Tabaklobby beeinflusst. Tatsache ist allerdings, die Beeinflussung geht eindeutig und zu 100 % von der Pharmalobby aus. Die wollen weder offene noch geschlossenen Systeme, die wollen das Dampfen schlicht “weghaben”. Der “Feind” ist also ein anderer. Vielleicht sollte sich der Creator den du hier so heroisch verteidigst mal genau darüber Gedanken machen. Womit wir wieder bei den “Grabenkriegen” aus meinem Eingangspost wären…

Man sieht an diesem Gespräch relativ deutlich das Probleme unterschiedlich betrachtet werden. Das ist an sich ja erstmal nichts Verwerfliches, im Gegenteil. Es zeigt aber auch deutlich das Videos wie das oben besprochene beileibe nicht dazu beitragen, das man sich dem wesentlichen widmet. Offensichtlich ist mein Gesprächspartner tatsächlich der Auffassung das er als Konsument, man ist fast geneigt zu sagen einer Verschwörung, von Händlern, Produzenten und Big-T all die Unbillen der letzten Jahre zu verdanken hat. Das ist aber schlicht falsch und widerspricht allen offensichtlichen Fakten. Aber das Geschwurbel von DocV wie auch einigen seiner “Kollegen” trägt dazu bei das sich dieses Bild in den Köpfen nicht weniger Leute verfestigt. So wird diese Aluhut-Mentalität nach außen getragen und schafft eine Wahrnehmung der Dampfer in der Öffentlichkeit, die kaum wünschenswert ist.

 

Bis die Tage

Von Wahrnehmungen in der Dampferblase

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.