TK oder wie man einen Shitstorm entfacht

4.8
(15)

 

TK oder wie man einen Shitstorm entfacht

 

 

Aktuell
  • Bundesrat stimmt Tabakwerbeverbot zu. Gleichzeitig ergehen weitere Empfehlungen zur zeitlichen Abstufung der Werbeverbote.

 

 

Foto von Vlada Karpovich von Pexels

Die Techniker Krankenkasse veröffentlichte auf ihrem Facebook Account am 26.07.2020 und bereits 2 Tage zuvor auf ihrem Youtube Kanal ein Video mit dem Titel:

Sind E-Zigaretten gesünder als normale Zigaretten? 🚬🙊

 

Die Antwort auf die Suggestivfrage, die da von der TK gestellt wird, ist dem Leser (respektive Zuschauer) eigentlich schon klar. Gerade Krankenkassen in Deutschland bekleckern sich im Allgemeinen nicht mit Ruhm, wenn es um die unvoreingenommene Betrachtung zum Thema geht. Aber so epochal in die Schei…e zu greifen haben bisher nur wenige geschafft. Gibt der Großteil der Realitätsverweigerer sich doch wenigstens Mühe den Anschein von Sachverstand vorzugaukeln.

 

Grund genug den Beitrag etwas näher zu beleuchten. Dabei sollte man im Hinterkopf behalten das das unsägliche Machwerk unter dem Sub-Titel “Medical Mythbusters” läuft. Mit anderen Worten man will Mythen um die Dampfe aufklären… SPOILER… gelingt eher nicht, man schafft höchstens neue.

Die E-Zigarette – dein Kochtopf für alle Lebenslagen

Schon ein Blick auf den Post, ganz ohne das Video zu starten, genügt um zu ahnen was da kommt. Der leidige Vergleich eines Verdampfers mit einem Kochtopf… Auch wenn der Vergleich, der im Video getroffen wird, wahrscheinlich nur dazu dienen soll den “dummen” Nutzern der Dampfe klarzumachen wie ihr Verdampfer funktioniert, kann man das nicht verkehrter darstellen. Ein Verdampfer ist kein Kochtopf. Das Liquid wird nicht in Gänze erhitzt, um es zu verdampfen. Im Gegenteil. Tatsächlich verdampft nur ein winziger Teil des Liquids wirklich und “reißt” dabei flüssiges Liquid in winzigen Tröpfchen mit. Inhalierbares Aerosol ist entstanden. Betrachtet man jetzt noch die Temperaturen bei den VG und PG tatsächlich beginnen in die gasförmige Phase überzutreten, wäre das bei dem gewählten Vergleich eine recht schmerzhafte Erfahrung für Rachen, Luftröhre und Lunge. Aber derartige Kleinigkeiten scheinen den “Daniel Düsentrieb” des Dampfens aus dem Video nicht wirklich zu stören. Er ist übrigens Radiologe und damit ein ausgewiesener Experte zum Thema…

Wenn die Lupe nicht zum Lesen taugt

In den einführenden Sätzen zum Video, sollte man sich zum Klick auf den Play Button überwunden haben, wird dem geneigten Zuschauer “versprochen” das man nun genauer unter die Lupe nehmen will, ob denn die Dampfe nun wirklich weniger schädlich sei als die herkömmliche Fluppe. Um schon im Vorfeld die ggf. aufkommende Freude bei “Umsteigewilligen” zu dämpfen, folgt der Verweis auf die “Lungenkranken” aus den USA, die so lässt zumindest der “Fachmann” durch Pathos und Gestus vermuten, elendig an der Dampfe verreckt sind. Dumm nur das er unter den Tisch fallen lässt das EVALI so gar nichts mit der E-Zigarette zu tun hatte, sondern mit der Beimischung eines bei Inhalation doch recht gefährlichen Streckmittels (Vitamin e-Acetat) durch Drogendealer. Dass es sich bei allen Fällen um illegal erworbene, gestreckte THC Liquids gehandelt hat… Na ja wird er wohl vergessen haben zu erwähnen. Wen interessieren schon derartige Nebensächlichkeiten.

Formaldehyd, Nickel Chrom und Blei, die üblichen Verdächtigen

Natürlich kann er sich nicht verkneifen die übliche Litanei an “Zusatzstoffen” runter zu leiern. Irgendwie wäre es ja sonst auch langweilig, gell? Um der Dramatik seines Vortrages, der im Übrigen den Anschein erweckt er würde sich an 6 – 10-Jährige richten (es fehlen eigentlich nur noch die Tele Tubbys zur Untermalung), nicht zu schaden, lässt man aber den Fakt der in verschiedenen Studien festgestellten Mengen (knapp über der Nachweisgrenze) auch unter den Tisch fallen. Aber dafür muss man schon Verständnis haben. Der Vortrag wäre doch sonst in Gänze sinnlos und das bei dem schönen Set. Ihr wisst schon Kochtopf, KnoKa (Knochenkalle) im Hintergrund und erst die schicken rohen Betonwände. Très très chique…

Wenn man mit Glantz glänzt ui ui ui

Nachdem eher halbherzigen Eingeständnis, das die Dampfe wahrscheinlich weniger schädlich sei, als die klassische Fluppe folgt sofort der Verweis auf all die schlimmen Sachen die die E-Zigarette angeblich verursacht. Dem in der Materie steckenden Dampfer fällt natürlich auch ohne Quellenverweise (wer braucht schon Quellen für seine Behauptungen tzzzz) sofort auf das sich hier auf Glantz Bezug genommen wird. In den folgenden Antworten auf ihren Post verweisen sie dann tatsächlich auf das DKFZ.

Allerdings mit dem Link auf eine Studiensammlung die sich primär auf das Rauchen bezieht.

Wie gesagt anhand der Äußerungen wird klar, dass sie sich tatsächlich auch auf einige Studien des Raketenwissenschaftlers Glantz beziehen, also jemand der auch in den DKFZ Publikationen gern des Öfteren mal hergenommen wird. Der Raketenwissenschaftler der zum Herzspezialisten mutiert ist. Der dem seit Jahren aus der Welt der Wissenschaft vorgeworfen wird unwissenschaftlich zu arbeiten. Der Retract-Man. Na wenns nichts Besseres gibt. So What…

Wenn man Tatsachen zum Mythos erklärt

Sorry aber das muss ich zitieren, sonst glaubt es keiner.

“Also auch an diesem Mythos ist ein Funken Wahrheit, E-Zigaretten können für Raucher eventuell tatsächlich gesünder sein.”

Aha der Mythos ist also das die Dampfe weniger schädlich sei als die Tabakzigarette. Aber es ist ja ein Fünkchen Wahrheit dran, also doch kein Mythos, ein halber Mythos, vielleicht nur ein Viertel? Ja was denn nun? Na gut, wenn man soviel BS labert, kann man nach wenigen Minuten schon mal den roten Faden verlieren. Natürlich nicht ohne auf Nikotinersatztherapien zu verweisen, weil die ja viel gesünder sein. Ach da ist ja auch Nikotin drin? Egal das ist Apotheken Nikotin gemolken von knallbunten Einhörnern aus dem Taka-Tuka Land, das ist gutes Nikotin… Glaubt dem Mann von der TK. He knows best!

Der Blick in die Glaskugel

Also von mir, nicht von dem TK Man (TiKä-Män, wow was n schneidiger Name). Wenn die ANTZ dieser Welt ihre Forderung danach, das Krankenkassen zukünftig sämtliche Nikotinersatztherapien übernehmen müssen, durchgedrückt haben, werden sie (die KK) recht schnell ihr Mäntelchen umkrempeln. Allerdings ist es gut möglich, dass es dann zu spät ist. Weil durch Deppen wie euch (die KK) diese Alternative verschwunden oder so unattraktiv geworden ist, das keiner es auf diese Art versuchen will. Das ist dann aber ganz allein eure Schuld und die eurer tendenziösen Auseinandersetzung mit dem Thema.

 

Bis die Tage

TK oder wie man einen Shitstorm entfacht

FAQ zur E-Zigarette-Wie ist das mit dem Dampfen?

 

 

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

3 thoughts on “TK oder wie man einen Shitstorm entfacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.