EVALI & Ni/Cr

4.9
(25)

EVALI & Ni/Cr

Foto von Rodolfo Clix von Pexels

Die UCI (University of California/Irvine) titelte kürzlich in Ihren News:

Early study results point to heating element in vaping and e-cig devices as cause for serious lung injuries

Nicotine, THC or Vitamin E oil may not be the primary factor in e-cig or vaping product use-associated lung injury

Frühe Studienergebnisse deuten darauf hin, dass Heizelemente in Dampf- und E-Zigaretten-Geräten schwere Lungenverletzungen verursachen
Nikotin-, THC- oder Vitamin E-Öl ist möglicherweise nicht der Hauptfaktor bei der mit E-Zigaretten oder Vaping-Produkten verbundenen Lungenverletzung.

Das die Ergebnisse der “Studie” ohne Peer Review der Allgemeinheit zugänglich gemacht wurden begründet die UCI folgendermaßen:

“Die Ergebnisse waren so beeindruckend, dass wir es für unerlässlich hielten, die ersten Ergebnisse frühzeitig zu veröffentlichen, damit Benutzer elektronischer Zigaretten früher gewarnt werden können, insbesondere angesichts der Tatsache, dass Benutzer von E-Zigaretten einem erhöhten Risiko für COVID-19 ausgesetzt sind “ (Robert A. Kloner. MD, PhD Chief Science Officer für HMRI und Professor für Medizin an der UCI.)

Was war denn nun eigentlich so beeindruckend das man der Meinung war entgegen aller wissenschaftlicher Standards die bei einem derartig explosiven Inhalt besser eingehalten worden wären, an die Öffentlichkeit gehen zu müssen?

Die Wissenschaftler dieser Studie beschäftigten sich schon seit geraumer Zeit mit Forschungen zum Thema E-Zigarette, als sie 2019 auf ein anderes Testgerät umstiegen das statt Edelstahl ein Heizelement aus Ni/Cr verwendete. In dramatischen Worten schildern die Studien Macher was angeblich innerhalb einer Stunde! nach Wechsel des Materials passierte:

“…beobachteten wir Anzeichen von schwerer Atemnot und Keuchen. Nach der Analyse des Lungengewebes von Probanden in der Studie stellten wir fest, dass diese stark beeinträchtigt waren, und beobachteten in einigen Fällen andere schwerwiegende Veränderungen wie Lungenläsionen, Verstopfung der roten Blutkörperchen, Auslöschung der Alveolarräume und Pneumonitis.”

Liest sich doch schon mal sehr dramatisch. Die armen Probanden! Geht aber noch weiter:

“Die aktuelle Forschung zielte darauf ab, die Auswirkungen der Atmung in E-Zigaretten-Dämpfen auf die Herzfunktion in einem gut etablierten präklinischen Versuchsmodell zu untersuchen. Im Laufe von fast einem Jahr erkrankte keiner der Probanden, die Dämpfen aus den Edelstahlgeräten ausgesetzt waren, sowohl mit als auch ohne Zusatzstoffe, an Atemnot, und nur einer zeigte einen Entzündungsbereich von weniger als 10% in der Lunge. Nach Einführung des neuen eC-Geräts zeigten die betroffenen Probanden schwere Atemnot mit Atemnot, Keuchen und Keuchen. Die Lungenverletzung trat ohne Nikotin-, THC- oder Vitamin E-Zusatzstoffe auf; und kann auch mit höheren Leistungseinstellungen der E-Zigaretten-Geräte zusammenhängen.”

Bedrückt denkt man an die armen Probanden und fragt sich dann, ob in der Pressemitteilung absichtlich vergessen wurde zu erklären, wer denn die Probanden überhaupt gewesen sind. Das wird aus dem Text heraus nämlich nicht ersichtlich. Dazu hätte es einer Erläuterung bedurft, bzw. die Nennung der Überschrift der “Studie” hätte auch genügt. Ist nur nicht passiert. Warum? Die Studie heißt exakt:

E‐cigarette or Vaping Product Use–Associated Lung Injury Produced in an Animal Model From Electronic Cigarette Vapor Exposure Without Tetrahydrocannabinol or Vitamin E Oil.

Um sich die Methodik und Inhalte der “Studie” genauer anzusehen muss man auf die Seite des JAHA gehen (Journal der American Heart Association). Dort erfährt man dann recht schnell, dass es sich eben um eine Studie an Tieren handelt, genauer an Ratten. Aus beiden Veröffentlichungen erfährt man allerdings auch das es sich um frühe Ergebnisse einer experimentellen Studie handelt, die an sich nicht abgeschlossen ist und folglich auch kein Peer Review durchlaufen hat. Sozusagen posaunt man etwas in die Welt das man gar nicht zu belegen imstande ist! Versprochen ein Peer Review überlebt dieses Papier in keinem Fall. Warum? Ganz einfach. Logik schlägt Sensation (also sollte sie zumindest). Es genügt der eine folgende Satz, um die Abhandlung infrage zu stellen:

“Nach Einführung des neuen Geräts [Ni/Cr Spule] zeigten die betroffenen Probanden [die Ratten] schwere Atemnot und Keuchen. Die Lungenverletzung trat ohne Nikotin-, THC- oder Vitamin E-Zusatzstoff auf  und kann auch mit höheren Leistungseinstellungen der E-Zigaretten-Geräte zusammenhängen.”

Ni/Cr wird weltweit als Material für Heizdraht in E-Zigaretten verwandt. Sollte die steile These dieser “Studie” stimmen, stellt sich die Frage warum EVALI in dieser Form nur in den USA aufgetreten ist? Das ist vollkommen unlogisch und damit ist diese Behauptung auch nicht haltbar! Auf die eigentliche Ursache der heftigen Reaktion der Labortiere weisen die Wissenschaftler(wahrscheinlich ungewollt) sogar selbst hin:

“Ein EVALI-ähnlicher Zustand kann in einem Tiermodell nach Exposition gegenüber Propylenglykol / pflanzlichem Glycerin mit Tabakgeschmack induziert werden, das bei hoher Leistung betrieben und mit einer Nichrom-Heizspule ohne Zusatz von THC, Vitamin E-Acetat oder Nikotin erhitzt wird. Die chemische Zusammensetzung von Dampf, reaktiven Sauerstoffspezies  und die Partikelgröße können alle eine Rolle spielen. Die Verdampfung von Propylenglykol / pflanzlichem Glycerin bei einer höheren Temperatur hat möglicherweise ebenfalls dazu beigetragen, wurde jedoch in unserer Studie nicht gemessen.”

Ni/Cr neigt durch seine geringen Widerstandswerte logischerweise dazu sehr schnell zu erhitzen/überhitzen. Der Versuch dürfte demnach eher eine weitere Kokelstudie darstellen. Nur wurden ggf. auftretende Abbauprodukte durch thermische Zersetzung gar nicht gemessen bzw. in Betracht gezogen. Alles in allem sehr fragwürdig und keinesfalls geeignet Konsumenten in Panik zu versetzen. Es bleibt abzuwarten welchen Niederschlag dieses Papier in der deutschen Presse finden wird.

 

Bis die Tage

EVALI & Ni/Cr

 

 

 

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

One thought on “EVALI & Ni/Cr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.