Wenn der Wahn um sich greift…

4.8
(30)

Wenn der Wahn um sich greift… oder kurioses aus der Welt des Dampfens.

Foto von Rojan Maguyon von Pexels

Die in der Folge besprochenen Inhalte zu kategorisieren fällt schwer, Meinung, Satire, Comedy, vollkommene Verzweiflung oder Hommage an H. P. Lovecraft… man weiß es nicht. Also ich jedenfalls nicht! Sehen wir es doch einfach als Beispiel dafür welch merkwürdige Blüten eine Einstellung treiben kann die mit nahezu religiöser Versessenheit das Zölibat gegen jede Art von Genuss propagiert, in diesem Fall gegen das Dampfen. Kürzlich titelte der MIRROR:

Vaping in pregnancy increases risk of having a child with behavioural issues, study finds

Laut einer Studie erhöht das Dampfen in der Schwangerschaft das Risiko, ein Kind mit Verhaltensproblemen zu bekommen (Quelle) “Die Exposition gegenüber Chemikalien aus aromatisierten E-Zigs im Mutterleib führt zu hyperaktiven Nachkommen, während diejenigen mit Nikotin die Hirnsubstanz eines wachsenden Fötus noch dramatischer verändern, warnen Wissenschaftler”

Das Rauchen nicht gesund ist, sollte mittlerweile jedem klar sein. Das es in der Schwangerschaft noch viel schädlicher ist auch. Nun ist es natürlich auch so das man gegenüber neuen Erkenntnissen, die das Dampfen betreffen in jedem Fall erstmal offen sein sollte. Immerhin könnte ja durchaus auch etwas medizinisch wesentliches herausgefunden worden sein. Aroma in E-Zigaretten führt also zu hyperaktiven Nachkommen?

Experimente mit Zebrafischen zeigen, dass sie [Aromen] die sich entwickelnde Struktur des Gehirns eines Babys schädigen. Die Embryonalentwicklung ist bei dem  Meerestier überraschend ähnlich.

“Dampfen während der Schwangerschaft setzt das Gehirn des sich entwickelnden Babys Chemikalien im Dampf aus. Unsere Ergebnisse legen nahe, dass Aromen das Potenzial haben, die Entwicklung des Gehirns vor der Geburt zu beeinflussen.”

Ja richtig gelesen. Wie kommt man nun darauf. Ganz einfach man testet die photomotorische Reaktion der Zebrafisch-Embryonen, nachdem man sie den Chemikalien aussetzte die im Aroma von blauen Himbeeren und Zimt enthalten sind. Damit es den kleinen nicht langweilig wurde, gabs auch noch das eine oder andere Tröpfchen Nikotin dazu. Voilà, die Bewegung der Embryonen, Verzeihung die photomotorische Reaktion, fiel etwas hektischer aus. HYPERAKTIV!!!!

OMG! Wie furchtbar. Nun sollte man aber dazu sagen, dass es für gewöhnlich eher kompliziert ist einer werdenden Mutter die Flüssigkeit der Fruchtblase direkt zu bedampfen oder gar tröpfchenweise mit Chemikalien zu bereichern. Das nur am Rande. Über die Übertragbarkeit solcher Petri-Schalen Versuche auf das in der Realität lebende Objekt darf gern an anderer Stelle gestritten werden. Allerdings scheint die Schlussfolgerung von einer stärkeren photomotorischen Reaktion beim Bad in Chemikalien auf eine in der Zukunft auszubildende Hyperaktivität oder ADS doch etwas weit hergeholt. Anyway.

“Mit mehr als 7.000 Vape-Aromen auf dem Markt, die jeweils ein einzigartiges Profil von Chemikalien im endgültigen Aerosol aufweisen, wird es eine schwierige Aufgabe sein, ihre potenzielle Neurotoxizität zu charakterisieren.”

Genau das wird wieder eines der Argumente sein um Aromen am besten ganz zu verbieten. Aus reiner Vorsorge natürlich! Was denn sonst? Ganz nebenbei man hätte vielleicht für das “Experiment” Clownfische nehmen sollen, dann hätte es gepasst… So kurios die Meldung an sich ist um so erschreckender ist was Anti-Vaping Aktivisten daraus machen. In diesem Fall “Smoke-Free Tasmania” die setzten folgenden Tweet ab:

“Die Nutzung aromatisierter E-Cigs in der Schwangerschaft kann zu hyperaktiven Nachkommen führen. Wir wissen, dass Rauchen in der Schwangerschaft bei Nachkommen zu Verhaltensstörungen, einschließlich Kriminalität, führt. Sieht so aus als wäre es beim Dampfen dasselbe.”

Also Mütter der Welt solltet ihr in Sorge sein, ob euch dermaleinst im hohen Alter die Fürsorge des Staates für einen halbwegs dem Begriff “Leben” entsprechenden Standard nicht genügt DAMPFT! DAMPFT! DAMPFT! Eure auf dem Weg wahrscheinlich entstandenen kriminellen Nachkommen können euch dann durch die Gewinne aus diversen Bank Räubereien den Lebensabend zufriedenstellend finanzieren…. Problem gelöst!

Eigentlich ist das gar nicht kurios sondern Synapsen verknotend. Oder schlicht nur traurig!

 

Bis die Tage

Wenn der Wahn um sich greift…

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.