Advent, Schadenfreude und Youtube…

4.9
(34)

Advent, Schadenfreude und Youtube…

Foto von revac film’s&photography von Pexels

DampferGEDDON ist da, die Welt geht unter! Reihenweise verschwinden Videos zum Thema Dampfen auf Youtube und damit aus dem kollektiven Gedächtnis der Blase. Schade allzumal. Aber es gibt Nachschub. Hauptsächlich gibt es Videos dazu warum selbige verschwinden. Das Spektrum reicht von hilfloser „zur Kenntnisnahme“ bis zur wohlgemeinten Aufklärung. Es gibt pathetische Durchhalteparolen bis hin zu Auswüchsen der schwärzesten Niederungen menschlicher „Empathie“, der puren Schadenfreude.

Ich werde mich hüten die verschiedenen Reaktionen zu werten. Ganz einfach, weil das Thema eben nicht klar ist. Liest man zwischen den Zeilen, bzw. „hört man zwischen den Sätzen“ wird relativ schnell klar das niemand wirklich weiß was geht oder eben nicht. Das hat seine Ursache schlicht darin das die Situation bis es irgendwann verbindliche Urteile geben wird eben nicht glasklar ist. Das ist die Tücke mit neuen Regelungen und Gesetzen. Im Allgemeinen sind selbige nicht immer wirklich rechtens. Es bedarf schließlich einer richterlichen, ggf. höchstrichterlichen Einschätzung um definitiv sagen zu können, ob das alles so korrekt ist. Nicht umsonst heißt die am meisten bemühte Floskel der letzten Tage „Ich bin kein Jurist…“ EBEN!

Also bedarf es erst einmal des Klageweges. Ganz ohne Grund und Klage wird sich kein Gericht mit den verschiedenen Aspekten dieses Themas beschäftigen. Dazu wiederum bedarf es Akteuren die sich einer ggf. eintrudelnden Abmahnung entgegenstellen, folglich erst einmal Geld in die Hand nehmen. Das wird in den wenigsten Fällen geschehen. Das ist der Nachteil einer „Bewegung“ die sich zu 99 % aus Akteuren zusammensetzt, die das ganze Thema als Hobby betrachten und eben kein Geld damit verdienen. Im Gegenteil, der Großteil der Menschen, die sich für das Thema stark machen investieren eigenes Geld und das aus reiner Liebhaberei. Dort ist das Kapital sich gegen die zu erwartenden Abmahnung zu wehren, schlicht nicht vorhanden bzw. wird naturgemäß lieber für Sachen eingesetzt, die existentiell notwendig sind. Außerdem sind Recht haben und Recht bekommen nun mal zwei komplett verschiedene Dinge. Wer also will es denjenigen die zu den besagten 99 % gehören verübeln, dass sie vorsorglich alles vom Netz nehmen, was ihnen privat auf die Füße fallen könnte. Denn wie gesagt, letztlich muss man sich auch gegen nicht rechtmäßige Abmahnungen zur Wehr setzen… (Das nur für all die Schlaumeier da draußen die auf sämtlichen sozialen Plattformen sich mehr oder weniger darüber lustig machen das viele eben vorsorglich handeln. Es ist leicht zu lachen und zu spötteln, wenn man selbst gar nicht Gefahr läuft sein eigenes Leben nachteilig zu beeinflussen…)

Also kann man eigentlich nahezu alle Reaktionen zum Thema in irgendeiner Art nachvollziehen. Also fast alle. Reges Kopfschütteln entlockte mir ein Video das pünktlich am Vorabend des 2. Advent erschien, um mir selbigen zu verderben. Entgegen der normalen Vorgehensweise solche Themen hier nicht zu besprechen und zu benennen muss man in diesem Fall eine (wirklich kurze) Ausnahme machen. Wer kann schon immer möglichst neutral bleiben, ohne irgendwann einmal zu platzen. Es handelt sich also um das neueste Video von Smokewolke mit dem vielsagenden Titel „News – YT Kanal Videos wusch und weg 🤣 🤣“

18 Minuten und 30 Sekunden pure Schadenfreude und zwar darüber das Menschen, die sich mit dem gleichen Thema beschäftigen von Youtube zurück ziehen. Also von Menschen, die grob betrachtet mit ihr in einem Boot sitzen. Da wird die Vorsicht von Menschen als persönlicher Sieg verbucht, als Bestätigung für die in der Vergangenheit geäußerten kruden Verschwörungstheorien. Zwangsläufig drängt sich das Bild eines jubelnden Menschen auf der mit vielen anderen in einem untergehenden Boot sitzt, also gar nicht mitbekommt, dass er ebenso absäuft… Das neben den von ihr mit viel Liebe gehassten Youtubern aber auch ein Großteil der anderen Dampftuber die Reißleine zieht (oder ziehen wird), wird allenfalls als Kollateralschaden wahrgenommen. Hauptsache man behält „Recht“. Apropos Recht, auf ihr Rechtsverständnis sollte man sich nicht unbedingt verlassen, das könnte tatsächlich ins Auge gehen.

By the Way… ist das Video ein Paradebeispiel für die Bestätigung der unterbewussten Körpersprache. In gefühlt 16 von 18 Minuten reibt sich die Gundel Gaukeley der Dampferblase die Hände. Mit Rheuma Creme ist das wohl nicht mehr zu erklären, eher mit Körpersprache bei der diese Handlung folgende Bedeutung hat: „Beim Händereiben freuen wir uns auf ein schönes Ereignis. Dabei kann es auch sein, dass dies auf Kosten anderer ist. Der Blick ist meist für einen kurzen Augenblick unfokussiert, als ob die Person sich das Ereignis vorstellt.“ Aber das nur nebenbei…

 

Bis die Tage

 

 

 

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

4 thoughts on “Advent, Schadenfreude und Youtube…

  1. Sehr guter Artikel, hier wurde dann wirklich alles gesagt, was bisher dazu noch fehlte. Rechtliches wurde andereswo besprochen, hier wurde endlich mal auf die menschlichen Beweggründe hingewiesen und auch deutlich Kritik an gewissen Verhaltensmustern geübt. Vielen Dank.
    Seid Achtsam
    Daira

    1. Wer, wie was? 🤡 Ähnlichkeiten zu lebenden Personen sind natürlich rein zufällig und nicht beabsichtigt…😇🤣 (Aber zur Sicherheit hat sie ja noch einen Besen auf dem Rücken falls es mit dem Roller nicht klappt…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.