2020 das Unjahr Teil 3 und Dankeschön…

4.8
(22)

2020 das Unjahr Teil 3 und Dankeschön…

Foto von Alexas Fotos von Pexels

Teil 1 hier, Teil 2 hier

 

In den USA gings am Jahresende auch rund. Die Mandarine im weißen Haus rollte von einem Wutanfall zum nächsten und wird sich wohl mit Gaffer Tape an den Resolute Desk kleistern um nicht aus dem Oval Office zu müssen. Merkwürdig nur das jedermann weltweit erstaunt über sein Gebaren war. Es kann doch nun wirklich niemand geglaubt haben der DEAL-MAKER himself würde eine Niederlage hinnehmen, dem Sieger gratulieren und gehen… Mit anderen Worten die Erstaunten waren die letzten 4 Jahre augenscheinlich weit, weit weg…

Erfreulich ist die Abwahl allzumal, aber darüber hinaus? Vielleicht sollte man auch da die Erwartungen etwas zurückschrauben. Wer glaubt, Biden würde den Dampfern in den USA und damit ggf. weltweit dienlich sein irrt sehr wahrscheinlich. In Anbetracht der Tatsache wie sehr amerikanische „Entwicklungen“  weltweit kopiert werden, ein bedenklicher Umstand.

Wenn wir schon in den USA sind bleiben wir doch gleich da und erschrecken uns auf das köstlichste über den konstruierten Zusammenhang zwischen Mundtrockenheit und EVALI. In einer „Studie“ die am 13. November 2020 auf der Jahrestagung der AHA (American Heart Association) auf der Tagesordnung stand wurde behauptet das die

…Verwendung von ENDS signifikant mit der Wahrscheinlichkeit verbunden ist, klinische bzw. EVALI-ähnliche Symptome zu haben.

Dummerweise reichte allein eines der unspezifischen Symptome im Rahmen einer Selbstauskunft aus, um in die Liste der angeblichen EVALI Geschädigten aufgenommen zu werden. Es genügte also Mundtrockenheit oder der unvermeidliche Husten beim Umstieg aus… Das erklärt die proklamierte Signifikanz. Herr wirf Hirn vom Himmel.

Die ersten Abmahnungen gegen Dampfer, speziell Youtube-Kanäle, tauchen auf. Im Kielwasser dieser zugegeben traurigen Entwicklung ziehen andere Creator vorsorglich die Reißleine. Das wiederum sorgt bei gewissen „blasierten Blasianern“ für aufkommende Schadenfreude, schade eigentlich, oder vielmehr sehr traurig. Aber wenigstens konnte ich so folgendes bedeutungsschwangeres Bild auf dem Blog unterbringen…

Foto von revac film’s&photography von Pexels

Weihnachten steht vor der Tür und die Corona-Zahlen explodieren. Der Lockdown light war ne Pleite und so kommt was kommen muss. Der HARTE Lockdown. Natürlich mit genügend Vorlaufzeit, um den Bundesbürgern noch einmal Gelegenheit zu geben, 2 Tage lang eng gedrängt die Innenstädte zu fluten, um die dringend benötigten Weihnachtsgeschenke zu erwerben. Gleichzeitig wird über eine Paketsteuer diskutiert, sozusagen um Onlinehändler solidarisch für die Verluste im stationären Handel in Haftung zu nehmen. Ergo bestraft man theoretisch den Großteil des stationären Handels, ganz einfach, weil viele, auch ganz kleine Händler, mittlerweile auch online aktiv sind und sein müssen…

Kurz vorm Jahreswechsel kommt nun (endlich) der neue Konsumentenverband. Muss man an dieser Stelle nicht noch einmal zusätzlich thematisieren, ist ja noch ganz frisch. Gleiches gilt für die üblichen Reaktionen in Teilen der Blase.

 

Das Jahresende ist traditionell der Zeitpunkt um auch einmal Danke zu sagen. Was ich hiermit mache. Speziell geht der Dank an die ständig wiederkehrenden Leser die für eine in meinen Augen sehr gute Entwicklung gesorgt haben. Natürlich ist es nur ein kleiner Blog, eine private Liebhaberei, aber immerhin haben sich im laufenden Jahr doch ein paar Besucher meine Ergüsse angetan und sogar noch einen weiteren Beitrag gelesen. Im Vergleich zum Vorjahr eine schöne Entwicklung. Danke dafür.

 

Bis die Tage

Wie nützlich oder unterhaltsam war der Beitrag?

Klick

Wenn dir der Beitrag gefallen hat...

Folge mir doch auf Twitter.

Schade das es dir nicht gefallen hat.

Hilf mir es besser zu machen.

Was ist deiner meinung nach nicht ok an diesem Post?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.