Abgeschlossenene Umfragen 2020 / bei allen ist nur 1 Stimmabgabe möglich gewesen. Natürlich sind diese Umfragen nicht repräsentativ aber durchaus geeignet einen Trend abzubilden.

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Diese Grafiken von Matzes-Dampferecke sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Thema: Hat das Dampfen deine Mundflora verändert (nachteilig/krankhaft), oder hat dich dein Zahnarzt darauf hingewiesen?

 

Thema: Welche Hilfsmittel zum Rauchstopp hast du genutzt und wie erfolgreich waren sie?

Erläuterung zu den Ergebnissen: Bedingt durch den Umstand, dass meine Seite als “Dampfermedium” zum großen Teil von E-Zigaretten Nutzern besucht wird, war ein überdurchschnittlich hoher Wert bei den Erfolgsraten im Sektor Dampfe natürlich zu erwarten. Da jedes der einzelnen Hilfsmittel als Einzelumfrage gewertet und berechnet wurde, ergibt sich aus der Umfrage ein schlüssiges Bild darüber welche Hilfsmittel genutzt wurden BEVOR man mit der Dampfe den erfolgreichen Stopp erreichte.  Um diese Richtung zu bestätigen (oder ggf. auszuschließen) wurde in jeder der Einzelumfragen die Option “Hat nicht funktioniert, ich rauche noch “angeboten. Bei allen 5 Einzelumfragen, bewegten sich diese im 1 % Bereich und waren damit zu vernachlässigen.Die einzelnen Hilfsmittel (ausgenommen Dampfe) sind in der Auswertung nach ihrer Häufigkeit in der Nutzung geordnet (Platz 1: Pflaster, Platz 2: Spray usw.)

Umfrage zum Thema: Wie gut berät dich dein Arzt bzw. kann er/sie das überhaupt adäquat?

Ergebnis tatsächlich erschreckend. Natürlich ist das Empfinden ein subjektives. Nur weil ein Arzt gleichgültig oder eher ahnungslos auftritt, sagt das nichts darüber aus, ob er sich nicht doch in der Thematik auskennt. Es offenbart allerdings eine Grundhaltung und mangelnde Bereitschaft sich zum Wohl der Patienten mit der Materie auseinanderzusetzen. Gerade praktizierende Ärzte sind mit der Funktionsweise der Harm Reduction vertraut. In der Praxis gilt eben nicht das Motto: Quit or Die! Speziell zum Thema Dampfe scheint das aber noch nicht in voller Breite unter der Ärzteschaft angekommen zu sein. Immerhin wirkten aber doch knapp 15 % informiert.

Umfrage zum Thema: Was tust du, sollten Aromen verboten werden?

Ergebnis eigentlich wie erwartet. Dampfer, die einen gewissen Grad an Erfahrung mitbringen, werden selbst mischen. Neueinsteiger switchen wieder zum Glimmstängel. So vorhersehbar so erschreckend. Ich betone ja immer wieder das so Mini Umfragen auf einem Blog nicht repräsentativ sind aber sehr wohl einen Trend abbilden. Und der ist klar. Erfahrene Dampfer werden versuchen sich irgendwie zu behelfen. Neueinsteiger werden abgeschreckt und werden den Umstieg nicht vollziehen! Das Ausweichen auf Tabakaromen spielte im Übrigen bei beiden Gruppen nahezu keine Rolle. Soviel zur Gnade des Erhaltes von Tabakaromen….